Aktuelles zum Thema PvE

  • Ich hab mal was von einer anderen Seite kopiert. ;)

    Ist aber interessant!


    • Es wird 9 Rassen geben.
    • Es wird 8 Archetyp-Klassen geben, aus denen man sich eine Primär- und eine Sekundärklasse zusammenstellen können wird, was zu einer Gesamtzahl von 64 verschiedenen Klassen führen wird.
    • Rassen werden die Klassen und die Spielweise maßgeblich beinflussen und eigene Reittiere besitzen.
    • Das Spiel ist ein High-Fantasy-Spiel. (Zwerge, Schwerter, Magie, etc.)
    • Das Spiel wird ein einzigartiges Kampfsystem haben, welches eine Mischung aus normalem "Tab-Targetting" und "Positionierung" sein wird. Genauere Informationen sind noch nicht veröffentlicht worden.
    • Waffen sind nicht an Klassen gebunden (Magier mit zwei Schwerten als Beispiel möglich), jedoch werden gewisse Klassen gewisse Waffen besser einsetzen können (Magier mit Stab, z.B.).
    • Waffen, Kostüme, Reittiere etc. werden durch Ingame-Berufe und Boss-Loot sowie in geringerem Maße durch den Cash-Shop erhältlich sein.
    • Es wird keinen Unterschied zwischen PvP und PvE-Ausrüstung geben.
    • Es wird Umhänge und Mäntel sowie Kostüme, eine große Auswahl an Rüstungsanpassungen, etc. geben.
    • Es wird Reittiere geben, die gleiten können, richtiges Fliegen jedoch wird auf einige extrem seltene Reittiere beschränkt sein, die nur die Herrscher einer Metropole nutzen können.
    • Es wird keine Schnellreise geben, und ein Autorun-System ist weder bestätigt noch dementiert worden.
    • Es wird Belagerungen geben, die große Auswirkungen auf die Entwicklungsstufe der Node und damit auf Housing, Dungeons, etc. haben können. Mehr dazu wird im PvP-Thread behandelt werden.
    • Über das Loot-System wurde noch nichts genaues veröffentlicht.
    • Das Inventarsystem wird auf Rucksäcken beruhen, die von Handwerkern in verschiedenen Stufen und Kategorien hergestellt werden können. (Rucksack Lvl 1 hat weniger Platz als Rucksack Lvl 7; Sammler-Rucksack hat mehr Platz für Sammelgegenstände wie Kräuter o.Ä, während ein Abenteurer-Rucksack mehr Platz für Tränke, etc. haben wird.
    • Spieler werden ihre Stats und eventuell ihr Aussehen beeinflussen können (Häufiger Genuss von Essen und Trinken führt zu niedrigerer Ausdauer und höherem Gewicht, etc.)
    • Nodes werden durch jegliche Spieleraktivität (Handwerk, Leveln, Monster töten, usw.) Erfahrung erhalten und dadurch aufsteigen. (mehr dazu in den Entwicklerblogs).
    • Nach derzeitigem Stand wird es keinen Dungeonfinder geben.
    • Gruppen bestehen aus bis zu 8 Personen, Raids aus bis zu 40.
    • Bosse, Dungeons u.Ä. werden sowohl in der offenen Welt zu finden sein, als auch in Instanzen.
    • Durch die Entwicklung von Nodes werden mehr und andere Dungeons, Bosse und ähnliche Ereignisse in der Einflusssphäre einer Node freigeschaltet.
    • Die Welt wird Jahreszeiten beinhalten, die Einfluss auf das Handwerk und auf die Welt im Allgemeinen haben werden. Als Beispiel: ein Winterdrache, der das ganze Land gefrieren lässt, bis er getötet wird.
    • Es wird eine große Bandbreite an Quests, Events und Aufgaben verschiedener Couleur geben, welche Auswirkungen auf die Welt, den Charakter und die Umgebung haben werden.
    • Der Spieler wird Erfahrung durch Quests, Aufgaben, das Töten von Monstern, Erkundung, Handwerk u.v.m. erhalten.
    • Die Entwickler versuchen, Grinding auf einem niedrigen Level zu halten. Genaueres dazu ist nicht bekannt,
    • Die Erkundung der Welt soll ein Fokus in Ashes of Creation sein.
    • Tag- und Nachtzyklen sind ein wichtiger Faktor. (Manche Monster schlafen nachts, andere kommen dann aus ihren Höhlen, etc.)
    • Gilden werden nur einen Gildenleiter haben können.
    • Es werden keine Bilder von außerhalb des Spiels importiert werden können.
    • Beschwörer werden ihre Beschwörungen individualisieren können.
    • Barden werden eine wichtige Support-Klasse sein und nicht zwangsläufig Musik spielen müssen (:P)
    • Die Untergrundrasse wird eine eingeborene Rasse sein, die sich unter der Erde versteckt hat und zeitgleich mit der Ankunft der anderen Rassen wieder an die Oberfläche kommen wird.
    • Es wird Religionen geben.
    • Man wird nur einer Organisation (Diebesgilde, Gelehrtenakademie, etc.) angehören können.
    • Organisationen werden Quests, Ausrüstungen, Titel, etc. verleihen und die Welt beeinflussen.
    • Die Seefahrts-Inhalte werden Schiffe, Erkundung, Handelsrouten uvm. umfassen.
    • Der Hintergrund von Ashes of Creation soll schlussendlich nicht nur das Spiel, sondern auch andere Medien umfassen (Bücher? Dungeons and Dragons: Ashes of Creation? Etc.)
    • Rollenspieler sollen eine Vielzahl von Möglichkeiten haben (soziale Interaktionen, Quests von Spielern, Einflüsse durch von Spielern hergestellte Nahrung, etc.)
    • Es wird verschiedene Möglichkeiten der "Identifikation" mit der Gilde geben (Wappenröcke, anzeigbarer Gildenname, Reittiere, etc.)
    • Die Charaktere werden in der Größe verstellbar sein (Als Beispiel wurde ein Zwerg mit 3.5' ~ 1.07m genannt)
    • Questgeber werden nicht, wie bisher üblich, durch riesige Ausrufezeichen oder vergleichbare Anzeigen markiert, sondern über ein(bisher unbenanntes) "subtileres" System gekennzeichnet werden. UPDATE: Im Stream wurde der Name des Questgebers in Grün angezeigt.
    • Es wird Tutorials in den Startgebieten geben.
    • Es soll viele verschiedene Wege geben, das Spiel zu spielen (Erkunden, sesshaft werden und eine Node mitaufbauen, etc.).
    • Es wird keine direkte Obergrenze für Spieler in einer Metropole geben, jedoch wird es immer teurer und daher schwieriger, Platz für neue Bürger einer Metropole zu schaffen.
    • Man wird verschiedene Gesprächsoptionen für Konversationen mit NPC's haben. Wie sich diese auf die Story auswirken, ist noch nicht bekannt.
    • Es wird "Meta"-Startzonen geben (jeweils eine für Zwerge, Elfen, etc.). Später werden sich die Unterrassen (z.B. Empyrean und Py'rai) aufspalten.
    • Es wird ein Level-Cap geben, die Höhe ist noch nicht bekannt. Laut Aussagen der Entwickler wird es mehr als einen Monat dauern, das Maximallevel zu erreichen.
    • Religionen sind keine direkten Kontrahenten, da jede Religion Teil des zehnköpfigen Pantheons von Ashes of Creation ist. Jeder Gott wird gewisse Eigenschaften besitzen. Jedoch wird es einen indirekten Konkurrenzkampf zwischen den Religionen geben. (z.B. welche Religion wird einen Tempel in einer Stadt besitzen können, und welche nicht.)
    • Rüstungen werden je nach Rasse ein anderes Aussehen haben.
    • Die Klassen werden auf verschiedene Arten spielbar sein. Als Beispiel wurde ein Tank ohne Schild genannt, der sich auf das Ausweichen spezialisiert hat und daher Schaden vermeiden kann.
    • Ein Beschwörer wird keinen "Boss" zähmen und später verwenden können. Jedoch könnte es die Möglichkeit geben, das Aussehen des Bosses zu "kopieren".
    • Es könnte die Möglichkeit geben, eigene Tempel auf einer Freehold zu errichten.
    • Monster-Coins werden sehr selten sein und nicht jederzeit eingesetzt werden können.
    • Während eines Monster-Events kann eine Node nicht durch das Monster zerstört werden, jedoch werden gewisse Dienstleistungen im Falle eines Monster-Sieges für einige Zeit deaktiviert.
    • Es wird einen Fähigkeits-Baum für die Klassen geben, in welchem Fähigkeiten durch Punkte, die durch das Leveln erhalten wurden, freigeschaltet werden.
    • Elemente wie Feuer, Wasser, etc. sind wichtige Bestandteile des Spiels . Als Beispiel wurde genannt, dass Eis-Fähigkeiten im Winter stärker sind.
    • Die Ausrüstung von Charakteren wird in acht Slots aufgeteilt sein (Kopf, Brust, usw.)
    • Die Beute von Bossen, Monstern usw. wird von der Art des Monsters abhängen. z.B. wird kein Wolf Gold mit sich führen.
    • Es wird die Möglichkeit geben, andere Spieler zu heiraten.
    • Ausrüstungsgegenstände wie Magierbücher, Tränke, etc. können am Charakter getragen und angezeigt werden.
    • Reittiere müssen gezähmt werden.
    • Die Kickstarter-Reittiere sind im Prinzip Skins, die auf selbst gezähmte Tiere angewandt werden können und diese dadurch "transformieren".
    • Die Standard-Gruppe wird aus bis zu 8 Leuten bestehen.
    • Das Gruppen-System soll verschiedene Lootverteilungs-Möglichkeiten ermöglichen, wie den Standard -Lootmaster oder ein Gebots-System.
    • Die Zusammensetzung der Gruppen wird ein wichtiger Faktor sein.


    Quelle:http://www.ashesofcreationtalk.de